Werbehinweis

Die Top 10 Data Recovery Software

1
2
3
4
5

Data Recovery – Das müssen Sie wissen!

Daten sind mit das Wertvollste was es gibt. Auf Festplatten passen nicht nur alle wichtigen Dokumente, sondern auch vollständige Bilder- und Videosammlungen der ganzen Familie. Aufgrund des zeitlichen oder finanziellen Aufwands verzichten viele Nutzer auf eine Datensicherung und verlassen sich blind auf die Technik. Diese kann aus zahlreichen Gründen versagen, denn Datenträger sind den äußeren Einflüssen und einer Fehlbedienung schutzlos ausgeliefert. Die Dateien können durch Hard- und Softwareprobleme stark beschädigt oder ganz zerstört werden, aus Versehen gelöscht oder einfach verloren gehen. Kommt es zu einem Datenverlust – aus welchen Gründen auch immer – müssen Sie unbedingt schnell reagieren!

Wichtig: Wir erklären Ihnen die Funktionsweise und Vorteile einer Data Recovery-Software und helfen Ihnen bei der Wahl eines passenden Programms.

 

Was ist eine Data Recovery-Software?

Mit einer Data Recovery-Softwarelassen sich gelöschte, beschädigte und verlorene Daten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit wiederherstellen bzw. rekonstruieren. Das Programm durchsucht angeschlossene Datenträger, wie Festplatten, Speicherkarten und USB-Sticks gründlich und zeigt den Anwendern die gefundenen Dateien in übersichtlicher Form an. Die Nutzer können nun auswählen, welche Daten sie wiederherstellen lassen möchten.

Je besser der Zustand der Dateien, desto höher die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Wiederherstellung. Zeit spielt eine zentrale Rolle – je länger der Zeitpunkt der Löschung oder der Beschädigung in der Vergangenheit liegt – desto geringer die Chancen. Im Verlustfall sollten Sie sich sofort auf die Suche nach einer geeigneten Data Recovery-Software machen und so schnell wie möglich mit der Wiederherstellung beginnen.

Die Erfahrungen zeigen: Eine Data Recovery-Software ist in der heutigen Zeit unverzichtbar und unbezahlbar!

Ein Datenverlust kann jeden Nutzer treffen!

 

Was kann eine Data Recovery-Software?

Jede Data Recovery-Software besteht grundsätzlich aus 2 Modulen: Einer oder mehreren Such-Funktionen, mit denen die Datenträger nach gelöschten, verlorenen und beschädigten Dateien durchsucht werden sowie einer Restore-Funktion zum Wiederherstellen der gefundenen Daten. Einige Programme besitzen noch zusätzliche Funktionen. Diese verhindern unter anderem einen Datenverlust und ermöglichen ein sicheres Löschen.

Funktionen in der Übersicht:

  • Schnellscan (Quick Scan)
  • Tiefenscan (Deep Scan)
  • Vorschaufunktion
  • Anzeigen des Zustands der gelöschten Daten
  • Datenwiederherstellung (Restorefunktion)
  • portable Verwendung ohne Installation
  • Wiederherstellungstresor (RecoveryVault)
  • sicheres Löschen von Daten

Welche Funktionen die Software im Detail besitzt und welche Möglichkeiten vorhanden ist, hängt vom gewählten Programm ab. Nicht jede Data Recovery-Software eignet sich für alle Datenträger und jede Art von Datenverlust

Wichtig: Entscheiden Sie sich nicht für eine x-beliebige, sondern eine individuell passende Data Recovery-Software.

Eine Data Recovery-Software sucht und rettet Ihre Daten.

 

Wozu benötige ich eine Data Recovery-Software?

Vermissen Sie wichtige Daten, wie Office-Dokumente, Bilder, Videos oder Musikdateien und möchten diese Wiederherstellen, benötigen Sie eine Data Recovery-Software. Mit den Bordmitteln von Windows können Sie gelöschte, formatierte, beschädigte oder verlorene Dateien nicht wiederherstellen. Beauftragen Sie mit der Wiederherstellung einen professionellen Dienstleister, bezahlen Sie je nach Aufwand einen hohen 3- bis 4-stelligen Betrag. Eine Data Recovery-Software für Windows- oder Macintosh-Systeme kostet weitaus weniger Geld und kann sogar kostenlos heruntergeladen werden. Trotz der leistungsstarken Funktionen ist die Bedienung sehr anfängerfreundlich gelöst. Sie lassen die Software nach Dateien suchen und stellen diese mit wenigen Mausklicks wieder her.

Welche Arten von Daten lassen sich retten?

  • versehentlich gelöschte Daten
  • Dateien aus einem geleerten Papierkorb
  • formatierte Daten
  • beschädigte und zerstörte Dateien
  • E-Mails, Archive und verschlüsselte Daten
  • Dateien von defekten Partitionen
Die Daten auf Ihrer Festplatte sind nicht unwiederbringlich verloren.

 

Worauf muss ich bei der Wahl einer Data Recovery-Software achten?

Wie bereits erwähnt können Sie nicht einfach das erstbeste Programm verwenden. Die Data Recovery-Software muss auf Ihrem Betriebssystem installierbar sein und mit allen Datenträgern und Dateisystemen, die Sie verwenden, kompatibel sein. Des Weiteren muss das Programm alle Dateiformate, die Sie benutzen bzw. wiederherstellen möchten, unterstützen. Zusätzlich ist es von Vorteil, wenn sich die Software intuitiv bedienen lässt. Legen Sie Wert auf spezielle Zusatzfeatures, wie eine sichere Datenlöschung oder eine Recovery Vault, sollten diese zum Funktionsumfang der ausgewählten Software gehören.

Schauen Sie sich doch einfach unser Ranking und unsere Testberichte an.Alle von uns getesteten Data Recovery-Programme lassen sich kostenlos herunterladen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und testen Sie Ihre bevorzugten Programme ausgiebig.

Tipp: Wondershare Data Recovery ist eine leistungsstarke, intuitive und empfehlenswerte Data Recovery-Software.

Nutzer Online
231 Nutzer Online