Werbehinweis

Top 10 PDF Software

1
2
3
4
5
6
7

Die besten PDF Software

PDF (Portable Document Format) ist ein plattformunabhängiges Format für Dateien, welches vom US-amerikanischen Unternehmen Adobe Systems entwickelt und 1993 veröffentlicht wurde. Ziel der Entwicklung war es, ein einheitliches Dateiformat für alle elektronische Schriftstücke zu erschaffen, das unabhängig von Hardware und Software originalgetreu wiedergegeben wird. Neben Textinhalten, Grafiken und Bildern können PDF-Dokumente Inhaltsverzeichnisse und Seitenvorschauen enthalten. Zum Öffnen, Bearbeiten und Speichern von PDF-Dateien wird eine spezielle Software benötigt. Wir zeigen Ihnen, wie diese funktioniert, weshalb Sie nicht darauf verzichten sollten und worauf Sie bei der Wahl einer geeigneten PDF-Software achten müssen.

PDF-Dokumente sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken.

 

Was ist eine PDF-Software?

PDF-Dateien können nicht einfach mit einem normalen Texteditor oder mit Word geöffnet oder bearbeitet werden. Es wird stattdessen eine besondere Software benötigt. Die älteste und bekannteste PDF-Software stammt vom Erfinder des Formats und trägt den Namen Adobe Acrobat. Es gibt aber auch noch viele weitere PDF-Programme von anderen Herstellern/Entwicklern. Unterschieden wird zwischen den einfachen Readern, die PDFs nur lesen können und den leistungsstarken PDF-Allround-Lösungen. Letztere sind die eindeutige bessere Wahl für Anwender und besitzen einen größeren Funktionsumfang als die einfachen Leseprogramme. Die Nutzer profitieren von einer intelligenten Kombination aus Reader, Editor und Konverter. Ist eine PDF-Software auf dem Computer installiert, wird diese in der Regel zum Standardprogramm für alle PDF-Dateien.

Tipp: Klicken Sie doppelt auf eine PDF-Datei wird diese automatisch von der PDF-Software geöffnet.

Jeder PC-Nutzer benötigt eine PDF-Software.

 

Was kann eine PDF-Software?

Welche Funktionen eine PDF-Software im Detail besitzt, hängt vom gewählten Programm bzw. von der Version ab. Eine gute Software kann Dokumente im beliebten Dateiformat nicht nur öffnen oder lesen, sondern noch um einiges mehr. Die meist genutzten PDF-Programme sind multifunktionale Allround-Lösungen mit einer großen Anzahl an Funktionen und Werkzeugen. Aufgrund der großen Wichtigkeit und Verbreitung des PDF-Formats kommen die meisten Funktionen regelmäßig in vielen Unternehmen und Privathaushalten zum Einsatz.

Die wichtigsten Funktionen einer PDF-Software:

  • PDF-Dateien öffnen, bearbeiten und speichern
  • PDFs in andere Formate konvertieren
  • PDF-Dokumente erstellen, teilen, zusammenfügen und verwalten
  • Rechtschreib- und Formatfehler korrigieren
  • PDFs mit Wasserzeichen, Passwörtern und digitalen Signaturen versehen
  • Sensible Informationen unkenntlich machen oder entfernen
  • Aus anderen Anwendungen neue PDF-Dateien erstellen
  • Texte aus Bildern oder Zeichnungen extrahieren und digitalisieren

PDF-Programme besitzen viele wichtige Funktionen.

 

Wozu benötige ich eine PDF-Software?

Mit PDF-Dateien kommen Sie im Alltag regelmäßig in Berührung. Rechnungen, Lieferscheine, Verträge, Formulare und viele andere wichtige Dokumente werden im PDF-Format gespeichert. Ohne eine passende Software können Sie mit den ganzen Dateien überhaupt nichts anfangen. Weder beruflich noch privat können Sie deshalb auf ein PDF-Programm verzichten. Im Büro, in der Schule, im Studium und zu Hause am PC müssen Sie PDF-Dokumente öffnen, bearbeiten, unterschreiben, speichern und konvertieren können. Weder unter Windows noch Macintosh-Betriebssystemen stehen Ihnen vorinstallierte PDF-Standardprogramme zur Verfügung. Sie müssen ein solches Programm zuerst von der Webseite des jeweiligen Herstellers herunterladen und anschließend auf Ihrem Computer installieren.

Merke: Je nachdem, für welche PDF-Software Sie sich entscheiden, gibt es gravierende Unterschiede im Hinblick auf den Funktionsumfang, das Design und die Bedienung.

Viele PDF-Programme lassen sich kostenlos downloaden und testen.

 

Worauf muss ich bei der Wahl einer PDF-Software achten?

Handelt es sich nur um einen einfachen PDF-Reader, können Sie mit der Software zwar PDF-Dokumente öffnen und lesen, mehr aber nicht. Nur mit einer vollwertigen PDF-Software können Sie neue PDF-Dateien erstellen, bestehende Dokumente analysieren, verwalten, bearbeitenund mehr. Achten Sie darauf, dass die Software eine Konverterfunktion besitzt und PDF-Dateien in andere Formate konvertieren kann und umgekehrt. Des Weiteren sollten Sie Wert auf eine präzise OCR-Texterkennungsfunktion legen. Über diese können Sie eingescannte Dokumente, wie Bilder oder Zeichnungen, digitalisieren und vorhandene Textstellen extrahieren. Empfehlenswerte PDF-Programme besitzen zudem praktische Zusatzfeatures in Form von Verschlüsselungen, Wasserzeichen, Kommentare, Stempel, Fehlerkorrekturen oder Übersetzungen.

Folgende Kriterien sollte eine empfehlenswerte PDF-Software erfüllen:

  • übersichtliches, zugängliches und wenn möglich mehrsprachiges Menü/Design
  • anwenderfreundliche Bedienung mit Hilfe-Funktion
  • eine große Auswahl an Funktionen und Werkzeugen
  • viele praktische Zusatzfunktionen
Nutzer Online
362 Nutzer Online